SentiTrade bestätigt weiterhin: Korrekturphase bei DAX & Co. noch nicht ausgestanden

Wie angekündigt erholte sich der DAX nach unserem letzten Newsletter noch um ca. 200 Punkte, ehe der übergeordnete Abwärtstrend wieder aufgenommen wurde.
Fallende Kurse in China trotz massivster Interventionen, potentielle Zinsanhebungen in Q4 in den USA, wie auch neue Herausforderungen für Europa aufgrund stark ansteigender Flüchtlingsströme drücken die Aktienmärkte weiter nach unten.

Haben wir mit dem heutigen Tief bei ca. 9700 Punkten den Boden gesehen?

Von Seiten des Sentiments kann noch keine Entwarnung gegeben werden. Hier können wir nur wiederholen, was im letzten Newsletter schon geschrieben wurde:

„…Eine gute Kaufmöglichkeit sollte sich ergeben, sobald das Sentiment im negativen Bereich (0,4-0,45%) einen Boden bildet.“ Bis dahin ist aber noch Platz.

Stimmungsindikator_SentiTrade_DAX_Korrekturpotenzial

Da auch unsere technischen Prognosemodelle im Trend Cockpit PrognosD zur Vorsicht mahnen und überwiegend auf „EXIT“ stehen, sollten Sie weiterhin auf der Hut sein. Beide Elemente in unserem Trend Cockpit, die technischen Signale der finatris AG und ergänzend dazu die Live Sentiment-Analyse der Finanzmärkte von unserem Kooperationspartner YUKKA Lab AG, konnten einmal mehr Ihre Präzision zeigen und damit ihre Funktion als Airbag für Ihr Depot bestätigen.

Sichern Sie sich Ihren 15-tägigen kostenlosen Testzugang, die Mischung aus Sentimentanalyse und technischer Analyse ist die effektive Unterstützung bei Ihren Anlageentscheidungen.